Sie sind hier

Überregionale Termine

Philipp Möller, privat

24. 01.

Welche Rolle sollten Religion und Kirche heute spielen?

Vortrag von Autor Philipp Möller in Papenburg

Philipp Möller, Diplompädagoge, Bestsellerautor, Beiratsmitglied der Giordano-Bruno-Stiftung, ist gottlos glücklich und sagt: "Religion ist Privatsache!". Er hat konkrete Vorschläge, wie Säkularisierung gelingen kann. Themen sind u. a. das unzeitgemäße Kirchensteuersystem, konfessionsgebundener Religions- statt durchgängiger Ethikunterricht in den Schulen, Arbeitsrechtsbestimmungen in kirchlichen Einrichtungen, Sterbehilfe usw. Trotz der Ernsthaftigkeit dieses Themas versteht Philipp Möller seine Zuhörer*innen humorvoll zu fesseln und liefert Argumente und Anregungen. (weiter...)

26. 01.

"Jetzt erst recht: Weg mit §219a StGB!"

Bundesweiter Aktionstag für sexuelle Selbstbestimmung am 26. Januar - Protestkundgebungen in verschiedenen Städten Deutschlands

Der sogenannte Kompromissvorschlag zur Änderung von § 219a StGB ("Werbung für Schwangerschaftsabbruch"), den die Regierungskoalition im Dezember 2018 vorgelegt hat, verbessert die Situation von Ärzt(inn)en, Schwangerschaftskonfliktberatungsstellen und ungewollt Schwangeren in keiner Weise. Deshalb ruft das "Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung", dem auch die gbs angehört, am 26. Januar zu einem "bundesweiten Aktionstag für die Streichung von § 219a StGB" in verschiedenen Städten auf. (weiter...)

27. 01.

Informationelle Selbstbestimmung – Wie schütze ich meine Privatsphäre im Internet?

Workshop zur Abwehr von Datenkraken, Kriminellen & Co. im Gerresheimer Kulturbahnhof Düsseldorf

Haben Sie es auch schon erlebt? Sie unterhalten sich im Freundeskreis über Ihren letzten Sommerurlaub auf Korsika und am nächsten Tag taucht auf gefühlt jeder zweiten Webseite Werbung für grandiose Erholungsmöglichkeiten auf Mittelmeerinseln auf. – Zufall? Nein, natürlich nicht! (weiter...)

29. 01.

Frauen in der Novemberrevolution 1918/19

Diskussion mit Gisela Notz und Dania Alasti in Berlin

Frauen haben sich von Beginn der Novemberrevolution an den Aktivitäten beteiligt. In den Kriegsjahren mussten sie zunehmend die Männer ersetzen und in den Hungerwintern waren sie die ersten, die auf die Straße gingen und protestierten. Sie erstritten das Frauenwahlrecht, zogen das erste Mal in ein deutsches Parlament ein und legten den Grundstein für eine kämpferische Frauenbewegung in der Weimarer Republik. (weiter...)

www.gisela-notz.de

30. 01.

Wegbereiterinnen

Vortrag von Dr. Gisela Notz in Berlin

Es geht um berühmte, bekannte und zu Unrecht vergessene Frauen in der Geschichte, die sich in Politik, Gewerkschaften, in der Kunst oder als Schriftstellerinnen für die Gleichberechtigung der Geschlechter eingesetzt haben. Sie kämpften für eine bessere, friedlichere Welt. Gisela Notz, Herausgeberin des beliebten Frauenkalenders "Wegbereiterinnen", der bereits zum 17. Mal erscheinen ist, wird einige der Protagonistinnen vorstellen und ihr Leben und Wirken skizzieren. (weiter...)