Sie sind hier

Überregionale Termine

09. 09. - 11. 09.

European Skeptics Congress 2022

Internationale Konferenz in Wien

Der European Skeptics Congress (ESC) bringt skeptische Köpfe aus ganz Europa zusammen. Fachleute aus verschiedenen Diziplinen diskutieren im Billrothhaus in Wien über Grundlagen und Vermittlung des skeptischen Denkens und den Umgang mit Ungewissheiten und Verschwörungstheorien. Darüber hinaus gehören auch Themen wie der Umwelt- und Klimaschutz, die Rolle von wissenschaftlichen Erkenntnissen für Entscheidungen in der Politik und populäre Irrtümer über die Wissenschaftstheorie zum Programm. Die Veranstaltung wird von der GWUP und der Gesellschaft für kritisches Denken (GkD) u.a. mit Unterstützung der Giordano-Bruno-Stiftung ausgerichtet. (weiter...)

14. 09.

Mythos Beuys – Eine Fake-Existenz

Vortrag und Diskussion mit Hans Peter Riegel in Düsseldorf

Sein Ruhm gründet nicht allein auf dem künstlerischen Werk. Joseph Beuys empfand seine gesamte Existenz als Kunstwerk, weshalb er seine Biografie in weiten Teilen frei erfand. Esoterische, anthroposophische Lehren waren zudem zentrale Triebkraft für sein Werk und Wirken. Mit seinen umfangreichen Recherchen entschlüsselte Hans Peter Riegel diese Mythen. In seinem Vortrag legt er offen, dass die Beuys-Rezeption auf einem Konstrukt aus Fake und Fiktion basiert. Potemkinsche Fassaden, die von den Beuys-Apologeten aus ideologischem wie auch wirtschaftlichem Interesse mit verbissener Zähigkeit gestützt werden. (weiter...)

21. 09.

Verschwörungstheorien: Formen – Funktionen – Folgen

Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Michael Butter in Düsseldorf

Das Coronavirus ist völlig harmlos, aber dunkle Eliten schüren Panik, um uns unsere Grundrechte zu stehlen. Hinter den Terroranschlägen von 9/11 steckte nicht Osama Bin Laden – sondern die USA selbst. Die Bundesrepublik ist kein Land, sondern eine Firma und die Bevölkerung Europas wird im Zuge eines "Großen Austauschs" gezielt islamisiert. Viele Menschen führen Ereignisse oder Entwicklungen auf Verschwörungen zurück. Doch was genau ist eigentlich eine Verschwörungstheorie – und was nicht? (weiter...)

07. 10. - 09. 10.

Gehirne zwischen Genie und Wahnsinn: Begabung und Persönlichkeit aus Sicht der Neurowissenschaft

Symposium Kortizes 2022 im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg

Die Individualität des Menschen ist genetisch und epigenetisch, durch Anlage und Umwelt sowie durch die einmalige Geschichte persönlicher Erfahrungen geprägt. Herausragende Fähigkeiten ziehen dabei ebenso das Interesse der Forschung auf sich wie abnorme Verhaltensweisen oder pädagogischer Förderbedarf. Welche Kenngrößen dienen zur Vermessung und Bewertung menschlicher Persönlichkeitsmerkmale? Wo beginnt der Umschlag von der alltäglichen Absonderlichkeit ins psychiatrisch Auffällige? Die Veranstaltung wird vom Institut für populärwissenschaftlichen Diskurs (Kortizes) mit Unterstützung der Giordano-Bruno-Stiftung (gbs) ausgerichtet. (weiter...)

Foto: Evelin Frerk

24. 10.

Islam - Eine kritische Geschichte

Buchlesung mit Hamed Abdel-Samad in Bremen

Hamed Abdel-Samad analysiert die Geschichte des Islam, um zu zeigen, was Europa erwartet. Der Islam baute sein Reich auf den Trümmern des römischen Imperiums und sah sich als der legitime Anführer der Welt. Heute kommen Muslime nach Europa nicht mehr als Eroberer, sondern als meist friedliche Migranten, doch der Islamismus wandert mit ein und will sein Projekt in Europa vollenden. Abdel-Samad warnt eindringlich: »Wir müssen über den Islam wieder reden, denn von seiner Zukunft hängt auch die Zukunft Europas ab.« (Quelle: dtv) (weiter...)