Helmut Fink (Foto: Evelin Frerk)

16. 11.

Ludwig Feuerbach und die Sternwarte: Nachbarn seit 1931

Vortrag von Helmut Fink zum UNESCO-Welttag der Philosophie 2017 in Nürnberg

Zum UNESCO-Welttag der Philosophie erläutert der Vorsitzende der Ludwig-Feuerbach-Gesellschaft Helmut Fink Leben und Philosophie des großen Freidenkers Ludwig Feuerbach, dessen Denkmal im September 1930 auf dem Rechenberg enthülllt wurde. Kein halbes Jahr später nahm die Sternwarte in Sichtweite des Denkmals ihren Betrieb auf.

Das Verständnis von Materie und Geist und das Verhältnis von Naturwissenschaft und Religion waren seit dem 19. Jahrhundert vielfachen Wandlungen unterworfen. Sind die religionskritischen Grundgedanken Feuerbachs heute noch aktuell? Diskutieren Sie mit!

Zum Referenten:
Helmut Fink ist Dipl.-Physiker und säkularer Humanist. Er ist seit April 2017 Vorsitzender der Ludwig-Feuerbach-Gesellschaft und seit 2012 Vorsitzender des Koordinierungsrates säkularer Organisationen (KORSO). Er war und ist in verschiedenen humanistischen Organisationen aktiv, aktuell u. a. in der Kortizes-Akademie für säkularen Humanismus und in der Giordano-Bruno-Stiftung.