Bisherige Veranstaltungen


© Gino Santa Maria - Fotolia.de

Wir setzen nicht nur auf das "geschriebene Wort" sondern möchten vor Ort mit einer breiten Palette an Aktionen und Veranstaltungen Werbung für Humanismus und Aufklärung machen. Im Veranstaltungsarchiv können Sie sich über unsere bisher durchgeführten Aktionen informieren.

 

Bisherige Veranstaltungen

Diskussionsabend: Cradle to Cradle im Schwayer

(11.04.2018)

Wir haben die Böden vergiftet, die Luft verpestet, die Meere überfischt, die Wälder gerodet. Dass wir Menschen angesichts dieser Bilanz als Umweltbelastung wahrgenommen werden, erscheint zunächst logisch. Allerdings verleitet es dazu, die Menschheit als Widerspruch zur Natur wahrzunehmen, als Schädling, der sein zerstörerisches Handeln reduzieren muss. Wir von der Cradle to Cradle (C2C)-Bewegung meinen stattdessen, dass der Mensch als kreatives Wesen seine Kompetenz nutzen muss, positiv für Mensch und Umwelt zu handeln! (weiter...)

Skeptiker-Brunch April 2018

(08.04.2018)


Quelle: Marco2811 - Fotolia.com

Wir laden Humanisten, Atheisten, Skeptiker und Diskussionsfreudige an jedem zweiten Sonntag des Monats herzlich zu einem gemütlichen gemeinsamen Brunch in ein Mainzer Restaurant ein. Das Treffen lebt von dem, was jeder  (weiter...)

Gottlos glücklich - Warum wir ohne Religion besser dran wären

Buchvorstellung von Philipp Möller

(20.03.2018)

Die meisten Deutschen glauben, Religion wäre Privatsache, und doch werden wir alle von der Wiege bis zur Bahre von einem der beiden Kirchen-Konzerne begleitet – ob wir wollen oder nicht. Vom Kirchengeläut bis zum Kopftuch der Kindergärtnerin behelligt das Religiöse auch jene, die nicht an Gott, Göttin oder Götter glauben. Alle kostspieligen Großbaustellen der Religionen werden auch von Atheisten mitfinanziert. Wussten Sie, dass Sie mit ihren Steuern auch Bischofsgehälter zahlen? (weiter...)

Der Humanismus des Erasmus von Rotterdam

(14.03.2018)


Erasmus von Rotterdam

Dr. Heiner Ahlf stellt das Lebenswerk dieses einzigartigen Vordenkers und Vorkämpfers der humanistischen Lebensphilosophie dar und beschreibt seinen zu dieser Zeit ungewöhnlichen Einsatz für Pazifismus, Frauenrechte und intellektuellen Fortschritt. Er geht dabei im Besonderen auf seinen zeitgenössischen Gegenspieler Martin Luther ein, dem die ''Hure der Vernunft'' stets ein menschlicher Makel war. (weiter...)

Skeptiker-Brunch März 2018

(11.03.2018)


Quelle: Marco2811 - Fotolia.com

Wir laden Humanisten, Atheisten, Skeptiker und Diskussionsfreudige an jedem zweiten Sonntag des Monats herzlich zu einem gemütlichen gemeinsamen Brunch in ein Mainzer Restaurant ein. Das Treffen lebt von dem, was jeder  (weiter...)

Diskussionsabend: Umstrittene Denker

(08.02.2018)


Julian Huxley 1964

An diesem Diskussionsabend wird Nils Petersen zu den Ideen Peter Singers und Julian Huxleys einen einführenden Kurzvortrag geben, damit daraufhin eine Diskussion über die Einordnung dieser Ideen, über ihre Relevanz für die GBS und allgemein über den Zusammenhang zwischen Idee und Person entstehen kann. (weiter...)

Skeptiker-Brunch Januar 2018

(14.01.2018)


Quelle: Marco2811 - Fotolia.com

Wir laden Humanisten, Atheisten, Skeptiker und Diskussionsfreudige an jedem zweiten Sonntag des Monats herzlich zu einem gemütlichen gemeinsamen Brunch in ein Mainzer Restaurant ein. Das Treffen lebt von dem, was jeder  (weiter...)

Diskussionsabend: Studie zu konfessionsfreien Identitäten

(10.01.2018)

Wir treffen uns ergänzend zum Skeptiker-Brunch in unregelmäßigen Abständen im Rahmen eines Diskussionsabends zum gemütlichen Beisammensein und zur Diskussion aktueller Themen und geplanter Veranstaltungen. Diesmal geht es um das Thema: "Studie zu konfessionsfreien Identitäten". Freidenker, die sich gegen religiöse Autoritäten auflehnten, gab es schon immer. Selbst in der griechischen Philosophie gibt es Spuren eines Atheismus. Organisiert haben sich die (weiter...)

Skeptiker-Brunch Dezember 2017

(10.12.2017)


Quelle: Marco2811 - Fotolia.com

Wir laden Humanisten, Atheisten, Skeptiker und Diskussionsfreudige an jedem zweiten Sonntag des Monats herzlich zu einem gemütlichen gemeinsamen Brunch in ein Mainzer Restaurant ein. Das Treffen lebt von dem, was jeder  (weiter...)

Die Grenzen der Toleranz - Warum wir die offene Gesellschaft verteidigen müssen

(Externe Veranstaltung): Vortrag und Diskussion mit Dr. Michael Schmidt-Salomon in Wiesbaden

(06.12.2017)

Die offene Gesellschaft hat viele Feinde. Die einen streiten für »Allah«, die anderen für die Rettung des »christlichen Abendlandes«, letztlich aber verfolgen sie das gleiche Ziel: Sie wollen das Rad der Zeit zurückdrehen und vormoderne Dogmen an die Stelle individueller Freiheitsrechte setzen. (weiter...)